Hallo alle zusammen !

Heute habe ich mal eine Frage an euch. 

Wie ihr wisst mache ich zwei Sportarten. 

  1.  Nordic-Walking,  und das im sportlichen Tempo (Fettverbrennung/Kardio Modus)
  2. GerĂ€tetraining im Fitnessstudio 

Das GerĂ€tetraining habe ich in letzter Zeit strĂ€flich vernachlĂ€ssigt. đŸ˜¶đŸ‘Ž Da helfen auch keine Ausreden, aber das walken ist fĂŒr mich einfach unkomplizierter in meinen Alltag einzubauen. Sportklamotten an, Stöcke schnappen und los geht’s.  Das geht morgens, abends oder sogar nachts. 😉

Beim Fitnessstudio sieht es da schon anders aus. Unpraktische Öffnungszeiten und eine zu kleine GerĂ€teflĂ€che so das es unsinnig ist dort zu Stoßzeiten hinzufahren. 

Es nĂŒtzt aber nichts, ich brauche das GerĂ€tetraining wenn ich nicht irgendwann aussehen möchte wie ein schlapper Luftballon. Außerdem reden wir mal besser nicht von meinem Kraftpotential im Oberkörper und Armen.😐

Die Frage ist nun:

Muss ich zwischen den Nordic-Walking Tagen einen Regenerationstag einlegen oder kann ich die 2 freien Tage zum GerĂ€tetraining gehen? 

Sollte ich weiterhin ein Ganzkörpertraining machen oder mich auf den Oberkörper konzentrieren? 

Ich hoffe mal das mir der eine oder andere aktiver Sportler weiterhelfen kann. Ich sag schonmal Danke im voraus. 👍

Liebe GrĂŒĂŸe von Andrea 

Advertisements