Hallo alle zusammen!

Gestern war es soweit. Mein erstes Faszien Training stand auf dem Plan. đŸ€—

image

Also, Sportklamotten an und auf zum Sportstudio.

Zuerst einmal was alles gebraucht wurde.

1 Gymnastik Matte ,  eine Faszien Rolle,  ein Ball und eine „Socke“ mit 2 TennisbĂ€llen drin.

image

Ich bin ja völlig unbedarft in den Kurs gegangen und habe dann relativ schnell festgestellt das es sich beim Faszien Training um eine punktuelle Druckmassage handelt.

Begonnen wurde ganz klassisch mit Dehnungs-und AufwĂ€rmĂŒbungen.

Dann wurde es ernst,die Socke mit den 2 TennisbÀllen kam zum Einsatz.
Bei den FĂŒĂŸen ging es los. Langsam die Fußsohle ĂŒber den Tennisball abrollen und an den Stellen wo es weh tat gezielt Druck ausĂŒben indem das Körpergewicht dorthin verlagert wurde.
Diese Übung tat richtig gut.😊

Weiter ging es mit der Rolle und dem Ball.
Der Ball wurde dazu genutzt sich drauf zu setzen und mit der Rolle wurde dann Druck auf die Unterseiten der Unter-und Oberschenkel ausgeĂŒbt.
Da scheinen bei mir keine Feszien verklebt zu sein, denn es tat nichts weh. 😊

Fies wurde es als die TennisbĂ€lle ihren Einsatz an HĂŒfte und RĂŒcken fanden.😼
Da habe ich wirklich jede Verspannung gemerkt und ich könnte mir gut vorstellen das ich heute den einen oder anderen blauen Fleck finden werde.
Beendet wurde jede Übung mit einer EntspannungsĂŒbung, Ă€hnlich wie beim Pilates.

Fazit:
Der Kurs hat gut getan und ich werde in der nĂ€chsten FrĂŒhdienstwoche wieder hingehen.
Mein Fitbit zeigte mir folgendes an.

image

Also alles gut!! đŸ€—

Mal schauen was mein Bindegewebe heute so zu mir sagt. Großartig neue Bewegungen gab es nicht, denn diese punktuelle Massage mit BĂ€llen habe ich schon immer mal gemacht ohne jetzt an einen neuen Trendkurs zu denken.

Wer die Möglichkeit hat an so einem Kurs teilzunehmen sollte es unbedingt ausprobieren.  Oder schreibt mir doch einen Kommentar wie so ein Kurs bei euch ablĂ€uft.

Ich bin gespannt.

Liebe GrĂŒĂŸe von Andrea

Advertisements