Hallo alle miteinander!!

Nun haben wir Sonntag den 29.Mai.2016 und damit auch meinen letzten Urlaubstag zu fassen. Gleichzeitig ist nun auch meine Urlaubschallenge zu Ende und es wird Zeit für einen kleinen Rückblick.

1.Woche:

In der Woche vom 16.-22. Mai. 2016 ging es los. Ich konnte mich an mein Kalorienziel gut halten. Mit dem Gerätetraining sah es dagegen nicht so gut aus, denn meine Schulter machte doch eine Menge Probleme und ich wollte durchs Training die ganze Sache nicht noch verschlimmern. Immerhin war ich 1 x für eine gute Stunde im Kraftraum und das war auch gut. Leider habe ich im Bereich „Ausdauer“ deutlich geschwächelt. Mein Crosstrainer ist immer noch nicht repariert und ich hatte in der ersten Urlaubswoche soviele Termine das ich nicht mal ansatzweise auf meine tägliche Schrittzahl kam.

2.Woche:

In der Woche vom 23-29.Mai.2016 sah es vom Gerätetraining her gut aus. Ich war die geplanten 2 Trainingseinheiten im Kraftraum, hab einen neuen Trainingsplan bekommen und fühlte mich super gut. Was dagegen überhaupt nicht gut funktioniert hat war in meinem Kaloriendefizit zu bleiben.  Diese Woche hatte ich unbändigen Hunger auf Kohlehydrate und so stand denn auch deutlich mehr Vollkornbrot, Kartoffeln usw. auf meinem Speiseplan. Wenigsten konnte ich um Süßigkeiten einen großen Bogen machen. 😉  Ich habe daher beschlossen diese Woche viele Lebensmittel zu essen die ich sonst eher nicht auf meinem Speiseplan habe da sie halt viele Kalorien haben. Es gab Lachs, Nüsse, Bananen und durch das Familientreffen die eine oder andere Leckerei wie Kuchen oder auch Nudel-und Kartoffelsalat. Ich finde es ok, denn ich habe weiter abgenommen und das ist die Hauptsache.

Hier ein Überblick:

Übersicht Abnahme Urlaubschallenge

Ihr werdet jetzt vielleicht denken das ich ja eigentlich sogar 100 Gramm zugenommen habe. 😉  Recht habt ihr, aber durch das Gerätetraining und die Ernährung habe ich satte 4 cm an Umfang im Bereich Bauch/Hüfte verloren. Gerade wenn ich Muskeltraining mache zeigt meine Waage nicht unbedingt das an was ich gerne möchte. Ich weiß das aber und solange meine Figur sich verändert ist alles ok. 😉

Fazit zum Schluss:

Mein Sportprogramm ist ausbaufähig und da ist die Planung inzwischen weitestgehend abgeschlossen. Was ich unbedingt ändern muss ist mein Ausdauertraining im Bereich Nordic-Walking. Ich bin da echt total unmotiviert, denn es bringt einfach keinen Spaß ganz alleine durch die Gegend zu laufen. Es gibt zwar tolle Ziele hier in Süd Schleswig-Holstein aber so ganz alleine…….. 😦  Ernährungstechnisch werde ich mich weiter an den Plan von Fitbit halten. Durch die App habe ich eindeutig die besten Ergebnisse.

Also, weiter im Plan und immer nach vorne schauen!!!

Liebe Grüsse von

Andrea

Advertisements